Home
Übersetzungen
Agathe un ik
Allens hett
Allens ut de Reeg
Bi mi to Huus, Klock
Dat kann jedeen
De Bruutvadder
Der Herr Puntila
De Höll töövt nich
De inbildsch Süke
De Kaktusblööt
De Kredit
De Kunnerlüür
De Ladykillers
De plietsche Tüffel
De Therapeutin
De wilden Höhner
Du betahlst för Sex!
Du büst bloots twee
En Baas van Wief
En Fründin kummt mei
En Överraschen is
En Sömmernachtsdroom
Enter
Geld in Büdel
Geschichten van
Halsbreken Grappen
Hannes un Martha
Hauptsaak gesund!
Hoot af!
Hotel Sanddorn
Ik bün dar för di
In't Witte Rössl
Jack as Büx
Kamer free
Keen Tiet för de
Kerls, Kerls, Kerls
Kinnersegen wedder
Laat us endlich an
Lifting oder ut oolt
Lüttje Eheverbreken
Lysistrata e.V.
Männerparadies
Maria Magdalena
Mien Mann ward
Nie mehr alleen
Oh, düsse Froons
Papa!
Post ut Talamone
Rismus Rasmus
Ronja Röverdochter
Scheden in Freden
Schöne Familie
Seker is seker
Sepenblasen
Spektakel in't Huus
Twee sture Dickköpp
Van nu an bün ik
Veer linke Hannen
Verleeft, verlooft
Wenn al, denn al
Wer hett Angst vör..
Schauspieler
Regisseur
Lesungen
Termine
Gästebuch
Kontakt
Sitemap


Sie sind der
0006022
Besucher

Verleevt, verlööft, verloorn!

(No Dinner for Sinners)
Komödie von Edward Taylor
Niederdeutsch von Arnold Preuß

4 Damen, 2 Herren

Bühnenbild: 1 Dekoration

2006 NDE: (22.04.06) NB Buchholz, De Steenbeeker (04-05/06 + 09/06), Plöner Speeldeel (12/06)
2008 Heimatverein Hesedorf, Bremervörde (01/08 + 11/08), NB Wismar (03, 09-11/08), Theater-Club Kattendorf (02-03/08), NB Wiesmoor (11/08)  
2009 NB Wismar (02/09 – 03/09, 10-11/09), BGSS Hamburg (03/09), Theater am Meer - NB Wilhelmshaven (05-06/09), NB Schleswig (02-03/09)
2010 NB Wismar (03/10 – 04/10), Theatergruppe Hemsbünde (3/10), Theater Lüttje Bimm, Leer (11/10)
2011 Plattdeutsche Spielgemeinschaft Osnabrück (04/11-06/11)
2012 Heimatverein Südbäke(03/12)
2013 NB Kiel (02/13 – 4/13), Schlossbühne Etelsen (4/13-5/13)
2014 Bürgerverein Stuvenborn (3/14), NB Rheine (3-4/14)
2015 Theaterwerkstatt, Syke (02/-03/15), ND Itzehoe (11-12/15)
2016 NDB Itzehoe (2-3,6/16)
2017 Theoter-op-Platt, Heidgraben (2-3/17), Heikendörper Speeldeel (3/17)
2018 Spielschaar der Landjugend Nordhorn (1-2/18), Theatergruppe Eckernförde (11/18)
2019 Theatergruppe Eckernförde (01/19)

Aufführungsrechte: Vertriebsstelle Norderstedt

Keine Ehefrau zu haben, wenn man dem moralinsauren Chef eine solche präsentieren muss, ist schon problematisch; gleich mehrere um sich zu scharen führt aber auch nicht zu der so sehnlich erwarteten Beförderung. So erwartet Jan Weber zum Abendessen seinen Chef, einen puritanischen Amerikaner nebst Gattin. Da wäre es gut, wenn Jan mit Helene, seiner „Mitbewohnerin“ nicht nur befreundet sondern verheiratet wäre. Helene, die Jan längst wirklich heiraten möchte, weigert sich, diese infame Komödie mitzuspielen und verlässt wutentbrannt das Haus. Was tun?

Der Besuchstermin rückt näher und sämtliche Verflossenen lehnen es ab, Jims Ehefrau zu spielen. Da bietet sich Putzfrau Erna an, die Rolle zu übernehmen. Alles könnte so schön klappen, wenn da nicht plötzlich noch eine Kollegin als Ehefrau auftreten und gleichzeitig Helen zurückkommen würde. Jetzt hat Jim eindeutig zu viele (Ehe-)Frauen im Haus und Willy von Gröben steht mit seiner Gattin Nadine vor der Tür. Wie sich Jan aus der Affäre zieht und ob er und Helene tatsächlich noch im Ehehafen landen, wird turbulent und urkomisch auf die Bühne gebracht.

Arnold Preuß
post@arnold-preuss.de