Bi mi to Huus, Klock fief!

(Bei mir zu Haus, um fünf!)

Lustspiel von Pierre Chesnot

Deutsch von Carl Schell

Niederdeutsch von Arnold Preuß

1 Dame, 1 Herr

Bühnenbild: Verwandlungen

Niederdeutsche Erstaufführung:
2017
 

Aufführungsrechte: Theaterverlag Desch, Berlin –
Niederdeutsche Aufführungen: Verlag Mahnke-Verden (Aller)

1D, 1H

Das Stück schildert die amourösen Abenteuer der beiden Singles Selina und Jan-Malte, die beide - ihres Junggesellendaseins überdrüssig - auf der Suche nach einem Ehepartner sind. Eigentlich müssten die beiden gar nicht in die Ferne schweifen, denn sie wohnen im selben Hamburger Hochhaus. Doch bis Selina und Jan-Malte sich am Ende eher zufällig finden, haben sie recht aufregende Situationen zu bestehen. Sowohl Jan-Malte als auch Selina erproben nacheinander sechs verschiedene Frauen bzw. Männer auf ihre Ehetauglichkeit, ohne die richtige bzw. den richtigen Partner zu finden. Dass die sechs verschiedenen weiblichen bzw. männlichen Versuchspartner jeweils von der Darstellerin der Selina bzw. dem Darsteller des Jan-Malte gespielt werden, verleiht dem Lustspiel einen zusätzlichen Reiz.