Home
Übersetzungen
Agathe un ik
Allens hett
Allens ut de Reeg
Bi mi to Huus, Klock
Dat kann jedeen
De Bruutvadder
Der Herr Puntila
De Höll töövt nich
De inbildsch Süke
De Kaktusblööt
De Kredit
De Kunnerlüür
De Ladykillers
De plietsche Tüffel
De Therapeutin
De wilden Höhner
Du betahlst för Sex!
Du büst bloots twee
En Baas van Wief
En Fründin kummt mei
En Överraschen is
En Sömmernachtsdroom
Enter
Geld in Büdel
Geschichten van
Halsbreken Grappen
Hannes un Martha
Hauptsaak gesund!
Hoot af!
Hotel Sanddorn
Ik bün dar för di
In't Witte Rössl
Jack as Büx
Kamer free
Keen Tiet för de
Kerls, Kerls, Kerls
Kinnersegen wedder
Laat us endlich an
Lifting oder ut oolt
Lüttje Eheverbreken
Lysistrata e.V.
Männerparadies
Maria Magdalena
Mien Mann ward
Nie mehr alleen
Oh, düsse Froons
Papa!
Post ut Talamone
Rismus Rasmus
Ronja Röverdochter
Scheden in Freden
Schöne Familie
Seker is seker
Sepenblasen
Spektakel in't Huus
Twee sture Dickköpp
Van nu an bün ik
Veer linke Hannen
Verleeft, verlooft
Wenn al, denn al
Wer hett Angst vör..
Schauspieler
Regisseur
Lesungen
Termine
Gästebuch
Kontakt
Sitemap


Sie sind der
0006022
Besucher

Een Överraschen is to minn

(Eine Überraschung ist zu wenig)
Gaunerkomödie in 2 Akten von Peter Buchholz
Niederdeutsche Übertragung von Arnold Preuß

3 Damen, 3 Herren

Bühnenbild: 1 Dekoration

1990 Uraufführung: NB Wilhelmshaven, NB Kiel, Heimatbühne Schortens,      
2002 Junge Speeldeel Sterup,    
2003 Kleines Hoftheater, Hamburg, NB Sülfmester Lüneburg,
2004 Theaterverein Elmenhorst (11/04 und 03/05),            
2005 Theaterverein Elmenhorst (11/04 und 03/05),            
2006: NB Jever (01 – 02/06)
2013: Theaterwerkstatt Syke (2/13-3/13)
2016: Heimatverein Juist (3/16 - 08/16)

Aufführungsrechte: Vertriebsstelle, Norderstedt

Ein hochbegabter, aber leider erfolgloser Werbetexter, seine Tante, eine ehemalige Trapezkünstlerin, der pensionierte Zauberkünstler Calegari, Frau Treff im Weihnachtsmannkostüm und eine patente Kriminalkommissarin sind nicht nur die Hauptpersonen in dieser köstlichen Gaunerkomödie, nein, sie verwirren auch alle zusammen den unbedarften Vertreter, der sich wohl oder übel in einer Mumie verstecken muss.

Der Auslöser dieses schier heillosen Durcheinanders ist der harmlose Hund Archie, der neben seiner homosexuellen Neigung, liebend gerne die Schaufensterdekoration von Fischhandlungen vertilgt.

Arnold Preuß
post@arnold-preuss.de