Home
Übersetzungen
Agathe un ik
Allens hett
Allens ut de Reeg
Bi mi to Huus, Klock
Dat kann jedeen
De Bruutvadder
Der Herr Puntila
De Höll töövt nich
De inbildsch Süke
De Kaktusblööt
De Kredit
De Kunnerlüür
De Ladykillers
De plietsche Tüffel
De Therapeutin
De wilden Höhner
Du betahlst för Sex!
Du büst bloots twee
En Baas van Wief
En Fründin kummt mei
En Överraschen is
En Sömmernachtsdroom
Enter
Geld in Büdel
Geschichten van
Halsbreken Grappen
Hannes un Martha
Hauptsaak gesund!
Hoot af!
Hotel Sanddorn
Ik bün dar för di
In't Witte Rössl
Jack as Büx
Kamer free
Keen Tiet för de
Kerls, Kerls, Kerls
Kinnersegen wedder
Laat us endlich an
Lifting oder ut oolt
Lüttje Eheverbreken
Lysistrata e.V.
Männerparadies
Maria Magdalena
Mien Mann ward
Nie mehr alleen
Oh, düsse Froons
Papa!
Post ut Talamone
Rismus Rasmus
Ronja Röverdochter
Scheden in Freden
Schöne Familie
Seker is seker
Sepenblasen
Spektakel in't Huus
Twee sture Dickköpp
Van nu an bün ik
Veer linke Hannen
Verleeft, verlooft
Wenn al, denn al
Wer hett Angst vör..
Schauspieler
Regisseur
Lesungen
Termine
Gästebuch
Kontakt
Sitemap


Sie sind der
0006022
Besucher

Allens ut de Reeg

(Außer Kontrolle – Out of Order)
Farce von Ray Cooney, deutsch von Nick Walsh
Niederdeutschen Bearbeitung von Arnold Preuß

3 Damen, 6 Herren

Bühnenbild: 1 Dekoration

Niederdeutsche Erstaufführung:
2000 26. 12. 2000 Niederdeutsche Bühne am Stadttheater Wilhelmshaven,
2001 Speelkoppel Jeddeloh II, Kanaalkomödianten Edewecht, Weseloher Holdkroog Engeln,            
2002 Niederdeutsche Bühne Norden, Theatergruppe Wietmarschen, Theatergruppe Westerburg, Niederdeutsche Bühne Brake,  
2003 Niederdeutsche Bühne Schleswig, Niederdeutsche Bühne Varel, Niederdeutsche Bühne Preetz (03/03), Emtinghausen, Emhuser Platt, Heimatbühne Schortens, Heimatverein Herbrum (04/03),   
2004 Speeldäl Achim (12/04), Niederdeutsche Bühne Buxtehude (11/04-02/05),     
2005 Kolpingfamilie Salzbergen (01/05), Nordkehdinger Komödie, Balje (01/05-02/05), Speeldäl Achim (10-11/05), LüttjeTheaer Bimm, Leer (11/05),             
2006 Laienspielschar Schapen (03-04/06).             
2007 Niederdeutsche Bühne Delmenhorst (01 – 02/07); Speeldeel Lauenbrück (02/07), Niederdeutsche Bühne Wiesmoor (03/07), Niederdeutsches Theater Osterholz-Scharmbeck (10/07), Kolping St. Michael, Papenburg (11/07-12/07), Plattdeutsche Laienspielgruppe Eddelak (11-07) 
2008 Plattdeutsche Theatergruppe Groß Hesepe (01-02/08), Plattdeutsche Laienspielgruppe De Oldies, Brunsbüttel (02/08), Plattdeutsche Laienspielgruppe Eddelak (02/08)  
2009 Niederdeutsche Bühne Waterkant Bremerhaven (01-04/09)
2013 Theatergruppe Süstedt (01/13-03/13), Ohnsorg-Theater, Hamburg, (11/12 – 1/14),
2014 Ohnsorg-Theater unterwegs (1/14 – 3/14)), Ohnsorg-Theater, Fernsehausstrahlung (6/14),
2015 De Moordüwels Morriem, Elsfleth (2 - 3/15), Spälkoppel Westerstede (1-2/15), Spöldeel Transvaal (3/15), Kolpingfamilie Haselünne, Theatergruppe (10-12/15), Theatergruppe Bliedersdorft (12/15)
2016 Kolpingfamilie Haselünne (1-2/16), Theatergruppe Bliedersdorf (1/16), MGV Sudenheld, Hagen (2/16), Theatergruppe Männergesangsverein Sudenfeld (2-3/16), Theatergruppe Stinstedt (5/16), Theaterspielgruppe Loxstedt (5-6/16)
2017 Schleswiger Speeldeel (10 - 11/17)
2018 Freesenspölers Brookmerland (3/18)
2019 Theatergruppe Hollingstedt (1/19) Fleetenkieker, Hamburg (2/19), Theatergruppe Blauf-Weiß Borssum (2/19)

Aufführungsrechte: Vertriebsstelle Norderstedt

Gelegenheit macht Liebe, denkt sich der Landwirtschaftsminister Richard Willms und verabredet ein stimmungsvolles Tête-à-Tête mit einer Sekretärin der Opposition in einem Hotel. Aber das Schicksal meint es nicht gut mit ihm, dafür umso besser mit dem Publikum, das den ins Trudeln geratenen Richard Willms lachend begleitet bei seinen irrwitzigen und in wahrsten Sinne halsbrecherischen Versuchen, sein nicht zustande gekommenes Verhältnis vor seiner Ehefrau, einem misstrauischen Hoteldirektor und nicht zuletzt einem häufig bewusstlosen Detektiv zu verbergen. Eine wunderbare Klamotte, die zwei Stunden die Lachmuskeln strapaziert, ohne – und das ist die Kunst! – zu billigem Klamauk abzugleiten. Englischer Humor verbindet sich hier mit Slapstick, sicheren Pointen und gekonnten Gags. Spannung, Tempo in einer glanzvollen Typenkomödie der Extraklasse.

Arnold Preuß
post@arnold-preuss.de