Home
Übersetzungen
Agathe un ik
Allens hett
Allens ut de Reeg
Bi mi to Huus, Klock
Dat kann jedeen
De Bruutvadder
Der Herr Puntila
De Höll töövt nich
De inbildsch Süke
De Kaktusblööt
De Kredit
De Kunnerlüür
De Ladykillers
De plietsche Tüffel
De Therapeutin
De wilden Höhner
Du betahlst för Sex!
Du büst bloots twee
En Baas van Wief
En Fründin kummt mei
En Överraschen is
En Sömmernachtsdroom
Enter
Geld in Büdel
Geschichten van
Halsbreken Grappen
Hannes un Martha
Hauptsaak gesund!
Hoot af!
Hotel Sanddorn
Ik bün dar för di
In't Witte Rössl
Jack as Büx
Kamer free
Keen Tiet för de
Kerls, Kerls, Kerls
Kinnersegen wedder
Laat us endlich an
Lifting oder ut oolt
Lüttje Eheverbreken
Lysistrata e.V.
Männerparadies
Maria Magdalena
Mien Mann ward
Nie mehr alleen
Oh, düsse Froons
Papa!
Post ut Talamone
Rismus Rasmus
Ronja Röverdochter
Scheden in Freden
Schöne Familie
Seker is seker
Sepenblasen
Spektakel in't Huus
Twee sture Dickköpp
Van nu an bün ik
Veer linke Hannen
Verleeft, verlooft
Wenn al, denn al
Wer hett Angst vör..
Schauspieler
Regisseur
Lesungen
Termine
Gästebuch
Kontakt
Sitemap


Sie sind der
0006022
Besucher

Nie mehr alleen

(Nie mehr allein) Monolog von Frank Pinkus
Niederdeutsch von Arnold Preuß

1 Herr

1 Dekoration

UA 19.9.2013 Leo Theater Wuppertal, NDE frei

Aufführungsrechte: Ahn & Simrock Theaterverlag, Hamburg

Bernd Brückner hat Urlaub. Endlich! Wie jeder andere Mensch hat auch er sich auf diesen Tag gefreut, an dem er mit seiner Frau Gabi und seiner 5-jährigen Tochter Nadine mit dem Wagen von Wuppertal nach Rügen fahren will. Aber wie viele andere Leidensgenossen hat er einige Probleme übersehen – vor allem den gleichzeitigen Ferienbeginn aller nördlichen Bundesländer, der für reichlich Staus auf allen Strecken sorgt. Und dass seine Tochter immer dann wieder auf die Toilette muss, wenn er gerade mal freie Fahrt hat, steigert seine Laune auch nicht gerade...

Und so begleiten wir Bernd Brückner einen ganzen Tag auf seiner ungeplant langen Reise in den Urlaub. Von Rastplatz zu Rastplatz sind wir dabei, wenn er über das Leben, seine Ehe und die ungeahnten Ein- und Ausfälle seiner Tochter sinniert. Am Ende eines langen Tages kommt Bernd dann doch mit seiner Familie auf Rügen an. Und kann auf einmal all die Fragen über das sonderbare Verhältnis zwischen Männern und Frauen, die sich ihm während der Fahrt gestellt haben, beantworten...

Arnold Preuß
post@arnold-preuss.de